Rakete mit Rentnern an Bord

Geschichten von Orten mit rasantem Bevölkerungswachstum sind im sonnigen Arizona ja keineswegs ungewöhnlich, aber die raketenhafte Entwicklungsstory von Surprise ist schon noch einmal etwas besonderes. Noch im Jahr 1990 lebten hier nur etwa 7000 Menschen, heute sind es fast 120.000.

Der Grund dafür ist die Del Webb Company, die weite Teile des Umlands von Phoenix veränderte. Diese Firma errichtete ab 1960 die Seniorenwohnstadt Sun City und hatte damit einen so umfassenden Erfolg, dass sie weitere Städte auf dem Reissbrett entwarf und buchstäblich aus dem Boden stampfte. Innerhalb der Stadtgrenzen von Surprise entstand so die Seniorenstadt Sun City Grand, wohin in den 1990er Jahren Tausende Menschen vornehmlich älteren Jahrgangs zogen, die von den kühlen Temperaturen anderswo im Land die Nase voll hatten sowie von den recht erschwinglichen Immobilienpreisen und den niedrigen Grundsteuern magisch angezogen wurden. Hinzu kam auch organisches Wachstum – jüngere Leute, die in den hier plötzlich benötigten Betrieben Arbeit fanden – und so liegt das durchschnittliche Bevölkerungsalter heute bei 46 Jahren.

Mindestens ebenso interessant wie die Entwicklungsgeschichte von Surprise, das der Ort des Frühjahrstrainingslagers zweier Profi-Baseballteams ist, ist übrigens die Episode, wie die Stadt zu ihrem Namen kam. Flora Mae Statler, spätere Ehefrau eines Immobilienentwicklers, hatte 1938 die Unterlagen zum Erhalt des Stadtrechts eingereicht. Auf die Frage, wie der neue Ort denn heissen solle, der auf dem bis dahin völlig leerstehenden Gelände entstehen würde, antwortete sie „Surprise“ – denn es würde sie doch sehr überraschen, wenn aus dem Ort mal etwas werden würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s